Innovative Sonnenschutzlösungen von Renson

Autor: Renson NV

Die Senkrechtmarkise Panovista erlaubt bei Eckverglasungen uneingeschrankte Ausssicht ohne storende Fuhrungschinen oder Seil. Foto Renson
Renson, Marktführer im Bereich der natürlichen Lüftung und des Sonnenschutzes, stellt auf Stand D142 in der Halle 1.1 während Swissbau drei Sonnenschutzlösungen in den Vordergrund.
Panovista: Sonnenschutzlösung für Eckfenster: 
 
Minimalistische Architektur ist ein neuer Trend. Speziell die reduzierten schlanken oder gar rahmenlosen Eckfenster fordern einen ebenso schlichten wie ästhetischen Sonnenschutz. Mit Panovista präsentiert der belgische Spezialist Renson die erste bis auf ein Minimum reduzierte Senkrechtmarkise für Eckverglasungen ohne Führungsschienen und ohne Seilführungen. 
 
Fixvent Mono AK: Sonnenschutz und Lüftung vereint: 
 
Mit Fixvent Mono AK bietet Renson eine ästhetische und komfortable Lösung, die einen windfesten Sonnen- und Insektenschutz mit einer Lüftung kombiniert. Das Produkt kann mühelos und schnell in allen Fensterprofiltiefen zwischen 50 und 215 mm eingebaut werden. Dank der patentierten Connect&Go und Click&Safe-Technologie lässt sich die Tuchwelle problemlos ein- und ausbauen. 
 
Lapure: 
 
Minimalistisches Sonnenschutz-Screendach: Mit der Terrassenüberdachung Lapure präsentiert Renson eine minimalistische Terrassenlösung aus Aluminium. Sie schützt vor Sonne und Regen, besteht aus einem Screendach, das auf geradlinigen Aluminiumpfosten ohne störende Querverbindungen ruht und an einer bestehenden Fassade verankert wird.
 
RENSON: 
 
Renson ist der Trendsetter für Lüftungs- und Sonnenschutzsysteme. Seit 1909 entwickelt und fertigt das Unternehmen innovative Produkte und Lösungen mit dem Ziel, die Wohnbedingungen der Menschen zu verbessern und gleichzeitig die Energiekosten zu senken. Renson entwickelt Lösungen für die Baubranche und bietet Architekten, Planungsbüros, Entwicklern, Herstellern und Installationsbetrieben ein breites Spektrum an innovativen Systemen mit einem erklärten Ziel: Creating Healthy Spaces.
 
Panovista: Neue Sonnenschutzlösung für Eckfenster
 
Minimalismus ist ein Trend in der Architektur. Mit Panovista reagiert Renson genau auf diese Entwicklung. Der belgische Spezialist für Lüftung und Sonnenschutz präsentiert eine Sonnenschutzlösung, die sich speziell für Ganzglasecken eignet, wo die üblichen Sonnenschutzsysteme sonst mit störenden Seilführungen keine passende Lösung bieten. Panovista ist ein Textil-Sonnenschutz für Ganzglasecken, bei dem keine störenden Aluminiumschienen bzw. Seilführungen in der Ecke benötigt werden. Beide Seiten des Systems werden gleichzeitig mit einem einzigen Antrieb hoch- bzw. runtergefahren und sorgen damit für eine optimale Beschattung des Raumes, ohne den Ausblick rund um das Gebäude einzuengen. Durchdachtes 
 
Design:
 
Bei der Entwicklung von Panovista wurde spezielles Augenmerk auf die Ästhetik und perfekte Integration gerichtet. Die Lösung lässt sich quasi unsichtbar in die Architektur des Gebäudes integrieren. Die Kassette und die Führungsschienen sind diskret verborgen und sogar die Endschiene verschwindet in der Kassette, wenn der Sonnenschutz vollständig hochgefahren ist. Das System wird mit Glasfasertüchern geliefert, die einen hohen Sonnenschutzkoeffizienten besitzen und die Tuchprofile sind in zahlreichen Farben erhältlich. Auch für große Abmessungen: Panovista gibt es in zwei Kassettenausführungen. Die Kassette in den Abmessungen 150 x 100 mm (HxT) nimmt je Seite bis zu 4000 mm breite und maximal 2800 mm hohe Glasfasertücher auf. Für den Schutz größerer Flächen ist Panovista ab Frühjahr 2016 auch in den Abmessungen 150 mm x 155 mm (HxT) erhältlich. Diese Kassettengröße erlaubt beidseitige Tücher mit einer maximalen Breite von 6000 mm und einer maximale Höhe von 3400 mm. Die Lösung, bei der immer auch ein Windsensor eingebaut wird, eignet sich für Neubauten und Sanierungen von Wohngebäuden bzw. für den Objektbau.
 
Sonnenschutz mit Lüftung: Fixvent Mono AK EVO 
 
Kombiniert man einen orkanfesten Fixscreen mit einem ausgereiften Fensterlüftungssystem, entsteht Fixvent Mono AK EVO. Der ästhetische Sonnen- und Insektenschutz mit integrierter Lüftung lässt sich komfortabel und schnell in alle Fenster mit Fensterprofiltiefen zwischen 50 und 215 mm einbauen. Dank der patentierten Connect&Go und Click&Safe-Technologie lässt sich die Tuchwelle problemlos ein- und ausbauen.
 
Orkanfester Sonnenschutz: 
 
Die Kassette und das Tuch von Fixvent sind äußerst stabil und langlebig. Offizielle Tests (gemäß der Norm STS52.0) bestätigen einerseits eine nur minimale Formveränderung der Kassette bei starker Windeinwirkung auf das Fensterprofil und andererseits garantiert die Fixscreen-Technologie, dass das Tuch bei Windgeschwindigkeiten von bis zu 130 km/h windfest ist. Dank der Smooth-Technologie mit patentierter abnutzungsfester Deckschicht ist eine fließende und geräuschlose Fahrbewegung des Tuches in der Seitenführung gewährleistet.
 
Leise lüften: 
 
Das neue Fixvent Mono AK EVO sorgt für kontinuierliche Frischluftzufuhr, schützt vor Hitze und Außengeräuschen und im geschlossenen Zustand auch vor Insekten. Durch die Verwendung von Schallschutzmaterial kann der Schallschutz verbessert werden. Das System bietet einen erhöhten Volumenstrom von 73 m³/h/m bei 2 Pa. Auch die Schalldämmwerte (bis 40 dB) und der U-Wert (0,72 W/m²K) sind ausgezeichnet.
 
Gleicher Look: 
 
Durch die einheitliche Innenansicht von Invisivent EVO, Fixscreen Mono AK und Fixvent Mono AK EVO können diese Produkte im gleichen Raum miteinander kombiniert werden, ohne die Gesamtästhetik zu beeinträchtigen.
 
Lapure: Minimalistische Terrassenüberdachung
 
Die stilistische und minimalistische Lapure Terrassenüberdachung besteht aus einem Screendach, das auf eleganten, unauffälligen Aluminiumpfosten ohne störende Querverbindungen ruht und rückwärtig an einer bestehenden Fassade verankert wird. Wenn das Dach geschlossen ist, bietet die Lapure Schutz vor Sonne, Wind und Regen. Bei geöffnetem Dach kann der Benutzer die Sonne genießen, wobei die leichte, unauffällige Konstruktion keine visuelle Beeinträchtigung darstellt. 
 
Gekoppelt bis 12 Meter: 
 
Die Lapure ist in zwei Ausführungen erhältlich, eine Version mit Entwässerung, die auch im halbgeöffneten Zustand über Seitenführungen und Pfosten erfolgt und eine weitere Version mit einer Dachauskragung über die Pfosten hinaus, um so die Beschattung optimal nutzen zu können. Damit ist selbst bei tiefstehender Sonne für ausreichend Schatten gesorgt (Installation an der Westseite eines Gebäudes). Beide Modelle sind mit einer max. Breite von 4 Metern erhältlich. Für beide Ausführungen ist auch eine gekoppelte Version erhältlich, sodass bis zu drei Dächer perfekt nebeneinander angebracht werden können, wenn große Flächen bis zu 12 Meter Breite überdacht werden sollen. 
 
Lichtdurchlässig und wasserdicht: 
 
Die Lapure ist mit einem innovativen wasserabweisenden Sonnenschutz-Screendach ausgestattet, das in der Dachkonstruktion jedoch lichtdurchlässig ist. Die Screens sind auf einer Seite mit einer wasserdichten, UV-beständigen Beschichtung versehen. Die Tücher sind in zehn Farben erhältlich, drei davon sind exklusive Renson-Farben. Die maximale Dachauskragung beträgt fünf Meter bei einem empfohlenen minimalen Neigungswinkel von 10°. Dank der großen Auswahl an Farben für die Alu-Strukturelemente und die Tücher passt die Lapure in jede Umgebung und zu jedem Baustil.
 

Themen

Fenstertechnik / Sonnenschutz / Glas, Terrassenüberdachungen
Quanex Building Products Corporation

Dazugehöriger Inhalt