Intelligente Verschattung auch für Flachdachfenster

Autor: EControl-Glas GmbH & Co. KG

 Das dimmbare Glas ECONTROL sorgt auch im Flachdachfenster „essertop KARAT“ für Sonnenschutz und Verschattung. Dennoch lässt es je nach Dimmstufe bis zu 55 Prozent Tageslicht in den Raum (links: ungedimmt/rechts: gedimmt). Foto: Eternit Flachdach GmbH
Preisgekröntes Oberlicht mit dimmbarer Verglasung ECONTROL

Flachdachfenster mit dimmbarem Glas: Diese Kombination kommt im Mai als „essertop KARAT“ auf den Markt. Gerade im Oberlicht stiftet das schaltbare Glas ECONTROL hohen Nutzen, da hier die direkte Sonneneinstrahlung besonders hoch ist. Je nach Aufbau und Dimmstufe reduziert das Glas den solaren Wärmedurchlass um bis zu 90 Prozent. Die Tageslichttransmission variiert zwischen 9 und 55 Prozent, sodass selbst bei intensiver Dimmung noch genügend Tageslicht ins Rauminnere gelangt. Zudem trägt die Verglasung zum Blendschutz bei und ist eine ästhetische sowie komfortable Alternative zu herkömmlicher Verschattung. „essertop KARAT“ wurde jüngst mit dem Red Dot Award für Produktdesign ausgezeichnet.

Viele Menschen verbringen ihren Arbeitsalltag in Büros oder Industriehallen. Da ist es nicht nur wichtig, sondern mit der neuen Arbeitsstättenverordnung auch Pflicht, dass in geschlossenen Räumen für genügend Tageslicht und eine Sichtverbindung nach draußen gesorgt ist. Natürliches Licht macht uns produktiv und steigert das Wohlbefinden. Nachteil lichtdurchfluteter Räume: Sie sind anfällig für Überhitzung. Denn mit der Helligkeit kommt die Wärme und dagegen helfen nur energieintensive Klimaanlagen oder mechanische Verschattung, die wiederum die Helligkeit nimmt. Ein dimmbares Glas an Fenstern und Dachoberlichtern kann diverse Beeinträchtigungen durch übermäßige Sonneneinstrahlung am Arbeitsplatz verhindern und fördert durch sein spezifisches Lichtspektrum zudem das Wohlbefinden.
 
Verschattung mit freiem Blick zum Himmel
 
Das dimmbare Glas ECONTROL ist eine intelligente Alternative zu herkömmlichen Verschattungsanlagen und sorgt für Sonnenschutz sowie ausreichend Helligkeit – herkömmliche Verschattung entfällt, Klimatisierungskosten werden reduziert. Je nach Witterung und individuellem Empfinden kann die Tageslichttransmission des Glases angepasst werden und variiert zwischen 55 und 9 Prozent. Zu einem ganzjährig angenehmen Raumklima trägt vor allem der veränderbare g-Wert des Glases bei. Er variiert beim Zweifach-Isolierglas zwischen 12 und 40 Prozent, im Dreifach-Aufbau lässt er sich sogar bis auf 9 Prozent senken. Der gute Ug-Wert (je nach Aufbau 0,5 oder 1,1 W/m²K) vermindert zusätzlich Heizwärmeverluste im Winter.
 
Design vs. Funktionalität
 
Mit dem intelligenten Sonnenschutzglas ECONTROL stehen Design und Funktionalität nicht mehr in Konkurrenz – sie reichen sich sozusagen die Hand. Durch den Wegfall herkömmlicher Verschattungsanlagen müssen diese nicht mehr in das Bauwerkdesign integriert werden – die Gebäudekubatur bleibt also unbeeinflusst und stylisch. Die Verschattung findet ausschließlich über den elektrochromen Effekt im Glasinneren statt. Die innenliegende nanostrukturierte Beschichtung der Gläser sorgt dafür, dass sich das Glas blau einfärbt, sobald eine geringe elektrische Spannung angelegt wird. Die Dimmung erfolgt automatisch über Licht- und Sensorsignale.
 
ECONTROL im Flachdachfenster
 
Mit „essertop KARAT“ stehen die ästhetischen Freiheiten und funktionalen Vorteile des dimmbaren Glases nun auch für ein Oberlicht zur Verfügung: als eine von mehreren wählbaren Verglasungsvarianten. Das Flachdachfenster überzeugte jüngst auch die Jury des Red Dot Awards. In der Kategorie Product Design werden Produkte geehrt, die sich unter anderem durch einen hohen Innovationsgrad sowie durch ihre Funktionalität und Ästhetik auszeichnen. Der sich zur Verglasung hin öffnende Aufsetzkranz des Flachdachfensters sorgt dafür, dass sich die Fläche für den Lichteinfall im Vergleich zu herkömmlichen Oberlichtern um bis zu 125 Prozent vergrößert.
 

Themen

Flachdachfenster
Quanex Building Products Corporation

Dazugehöriger Inhalt