Kostensicherheit durch Transparenz

Autor: MetallArt Treppen GmbH

Im Hotelbereich werden Decken und tragende Wände in Stahlbetonbauweise ausgeführt. Die Abfangung der Stützen und Wände erfolgt im Erdgeschoss durch Unterzüge, die auf tragenden Wänden im Bürobereich auflagern. Foto: TCHOBAN VOSS Architekten GmbH
RD Bauprojekt errichtet Hotel- und Bürogebäude mit Blick auf die Spree
Am Stralauer Platz in Berlin-Friedrichshain/Kreuzberg entsteht derzeit ein siebengeschossiges Hotel- und Bürogebäude – in prominenter Lage nahe der East Side Gallery mit Blick auf die Spree. Ebenso besonders ist das Ziel der ausführenden RD Bauprojekt GmbH: Das Unternehmen setzt auf Planungssicherheit und die Vermeidung von Nachträgen durch starke Partnerschaften.
 
In unmittelbarer Nähe zum Verkehrsknotenpunkt Ostbahnhof wächst seit April 2018 auf dem 2.348 m² großen Grundstück ein zweiteiliger Gebäudekomplex in die Höhe. Der Baukörper beinhaltet ein Hotel, einen Bürokomplex sowie eine gemeinsam genutzte, zweigeschossige Tiefgarage. Eine visuelle und funktionale Trennung des Gebäudes, welches vom renommierten Büro Tchoban Voss Architekten entworfen wurde, entsteht durch das sogenannte „Spreefenster“. Der zentrale, etwa 5 m hohe Durchgang dient als Sicht- und öffentliche Wegeverbindung zur Spree. An gleicher Stelle im siebten Obergeschoss bildet eine Sky-Terrasse, auf der sich eine Bar befindet, das komplementäre Gegenstück. Auch die Fassade spiegelt die Mischnutzung wieder: Während im Hotelbereich Klinkermauerwerk in einem matten, pastellfarbenen Muster zum Einsatz kommen soll, erhält der Bürokomplex eine Verkleidung in Rot-bunt. Dank einer Bruttogeschossfläche von fast 15.000 m2 werden 175 Hotelzimmer auf 7 und 4.400 m2 Bürofläche auf 6 Etagen zur Verfügung stehen. Die Fertigstellung ist für Ende des Jahres 2019 geplant. 
 
Kostensicherheit durch transparente Preisgestaltung
 
Bei der Realisierung von Bauvorhaben hat RD Bauprojekt feste Grundsätze. Unabhängig davon, ob das Unternehmen als Generalunternehmer oder Generalübernehmer an Projekten beteiligt ist: Die Praxis „erst Zuschlag, dann Nachtrag“, bei der sich oft beide Vertragspartner mit nachträglichen Problemen konfrontiert sehen, kommt für den Mittelständler nicht in Frage. Stattdessen setzt man auf Planungssicherheit durch eine erste Kostenschätzung, die eine Größenordnung des Baubudgets vorgibt und Grundlage für ein Angebot ist, welches das Budget im Detail definiert.
 
Nicolas Retournard, Direktor für Geschäftsentwicklung, erklärt die Grundhaltung des Unternehmens: „Gegenseitiges Vertrauen spielt eine entscheidende Rolle im Bauprozess. Wir wollen eine echte Partnerschaft mit unseren Kunden und die erreicht man nur durch Kostentransparenz und Preistreue.“ Planungssicherheit wird dabei nicht nur durch einen Pauschalvertrag hergestellt – auch Vorfertigung im Werk und Lean Management gehören zum Konzept. Wesentlicher Erfolgsfaktor ist jedoch die frühestmögliche Einbeziehung von RD Bauprojekt: „Je früher wir in Kontakt mit dem Bauherren stehen, umso besser können wir Abläufe und Kosten optimieren“, erläutert Anthony Isart, Direktor für Bauausführung bei RD Bauprojekt.
 
Know-how in Sachen Hotelbau
 
Über besondere Kompetenz im Hotelbau verfügt die 2017 gegründete Firma dank des umfangreichen Know-hows des französischen Mutterunternehmens Rabot Dutilleul. Dieses hat mit Tochtergesellschaften in Frankreich, Belgien und Polen bereits zahlreiche Hotels, aber auch Wohnungs-, Industrie- und Gewerbebauprojekte in ganz Europa verwirklicht. Nicolas Retournard erläutert: „Wir können uns auf die Erfahrungen der Ländergesellschaften stützten, ich selbst war beispielsweise schon in Polen und Frankreich tätig. Die Gruppe hat schon mehrere Hotels sowie Industriebauobjekte in ganz Deutschland fertiggestellt. Mit der Gründung des Unternehmens RD Bauprojekt investiert Rabot Dutilleul nun noch stärker in den deutschen Markt.“ Für das erste Jahr zieht Retournard eine positive Bilanz: „Wir können auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr zurückblicken und haben vor, weiter zu expandieren.“
 
Weitere Informationen unter: www.rdbauprojekt.com
BAUTAFEL
Projektbezeichnung: Neubau eines Hotel- und Bürogebäudes mit Tiefgarage Stralauer Platz 29-31, 10243 Berlin
Bauherr / Investor : Liegenschaftsgesellschaft Stralauer Platz 29 bis 31 mbH
Bauunternehmen: RD Bauprojekt GmbH
Architekt: TCHOBAN VOSS Architekten GmbH
Tragwerksplaner: ib-bauArt GmbH
Haustechnik: Marko Augustat & Partner
Baubeginn: April 2018
Rohbauphase: 05/2018 – 02/2019
Fertigstellung: Winter 2019/2020
 
Über RD Bauprojekt
 
Die RD Bauprojekt GmbH ist eine Tochtergesellschaft der französischen Rabot Dutilleul Gruppe. Das Familienunternehmen Rabot Dutilleul wurde 1920 gegründet und verfügt dank fast 100-jähriger Firmengeschichte über ein umfangreiches Know-how beim Entwickeln und Realisieren von Immobilien. Schon seit 2012 hat Rabot Dutilleul Erfahrungen am deutschen Markt gesammelt: Sie stellte für verschiedene Investoren bundesweit mehrere Hotels fertig und realisierte 2015 für die MBtech Group das Technologie- und Entwicklungszentrum in Sindelfingen bei Stuttgart. 2017 erfolgte die Gründung der RD Bauprojekt GmbH, die 2018 für LSR Europe und Fronteris ein weiteres Hotel in Landshut sowie ein Hotel und Bürogebäude für Amano verwirklichte. RD Bauprojekt kann somit auf ein erfolgreiches erstes Geschäftsjahr zurückblicken. Weitere Informationen zum Unternehmen unter: www.rdbauprojekt.com
 

Themen

RD Bauprojekt
Quanex Building Products Corporation

Dazugehöriger Inhalt