Neue Schnittstelle für Anbindung Mr. Slim an Lüftungsgeräte

Autor: Mitsubishi Electric Europe B.V.

Mit dem neuen Anschlusskit PAC-IF013 für die Anbindung von Mr. Slim-Geräten an Zentrallüftungsanlagen lässt sich erstmals auch eine Kaskadenregelung für bis zu sechs Außengeräte umsetzen.  Foto: Mitsubishi Electric
- Kaskadenregelung für bis zu sechs Außengeräte - Mögliche Gesamtleistung auf 168 / 189 kW vergrößert - Eigene ModBus-Schnittstelle - Leistungsregelung in zehn plus eins Stufen - Automatischer Laufzeitausgleich / Best-SCOP– / SEER-Funktion
Eine neue Schnittstelle für die Anbindung von hoch effizienten Mr. Slim-Geräten an Zentrallüftungsanlagen bietet  Mitsubishi Electric ab Oktober 2015 an. Mit dem neuen Anschlusskit PAC-IF013 lässt sich erstmals auch eine Kaskadenregelung für bis zu sechs Außengeräte umsetzen. Dadurch vergrößert sich die Gesamtleistung auf bis zu 168 kW Kälte- und 189 kW Heizleistung. Deswegen können künftig noch mehr Nutzer von Zentrallüftungsanlagen von der hohen Effizienz der Wärme- und Kälteversorgung durch die Mr. Slim-Geräte profitieren. Für Einzelgeräte gewährleistet die Schnittstelle die besonders komfortable Zulufttemperatur-Regelung.
 
Die Kaskadenregelung erfolgt dabei über ein flexibles Leistungseingangssignal – die 0-10 V-, bzw. 4-20 mA-Schnittstelle oder den ModBus. Die Leistungsabgabe kann jetzt noch feiner auf die Anforderungen der Zentrallüftungsanlage abgestimmt werden. In 10 Stufen plus „Aus“ erfolgt die Leistungsanpassung und sorgt dabei im Falle einer Kaskade für eine Abstufung im Bereich 20 bis 100 % und bei Einzelgeräten von 30 bis 100 %. Durch die ModBus-Schnittstelle ist darüber hinaus auch ein Zugriff von extern direkt auf das Anschlusskit und seine Daten möglich. Dabei können bei Bedarf auch Parameter verändert werden. Bisher war dies ausschließlich über den direkten Zugriff auf die Geräte möglich.
Beim Einsatz einer Kaskade regelt das Anschlusskit u. a. auch einen automatischen Laufzeitausgleich der angeschlossenen Außengeräte. Dadurch wird sichergestellt,  dass alle Außengeräte gleiche Betriebszeiten haben. Gleichzeitig wird der bestmögliche SCOP bzw. SEER durch eine intelligente Steuerung der Anlagen erreicht. Hierdurch arbeitet der Gesamtverbund der Anlagen im bestmöglichen Wirkungsgrad. Dies garantiert höchste Effizienz.
 
Erstmals ist das Anschlusskit auch mit einem eigenen SD-Kartenslot ausgerüstet. Dieser kann zum einfachen Betriebs-Monitoring der Daten der Gesamtanlage genutzt werden. So stehen jederzeit beispielsweise bei der Wartung der Anlage oder im Störfall alle Betriebsdaten übersichtlich zur Verfügung. 
 
Die Schutzfunktionen für die Außengeräte wurden weiter ausgebaut. Dies betrifft insbesondere das Verlassen der individuell vorgegebenen Einsatzbereiche der Gesamtanlage inklusive Zentrallüftungsgerät. Dies können z.B. die Luftmenge oder die Temperatur sein. „Dies ist gerade für den jeweils verwendeten Wärmetauscher im Zentrallüftungsgerät von entscheidender Bedeutung“, erläutert dazu Michael Lechte, Manager Product Marketing Mitsubishi Electric, Living Environment Systems. „Werden die vorgegebenen Spezifikationen verlassen, wird mit Hilfe eines Selbst-Schutz-Systems die Anlage abgeschaltet oder in einen sicheren Betrieb geführt um das Gesamtsystem vor Beschädigung zu schützen.“
 
Die Argumente für die Wärme- und Kälteversorgung eines Zentralgerätes über Mr. Slim-Geräte sind überzeugend. Wird in einem Gebäude bereits eine Zuluftkonditionierung über Klimaanlagen eingesetzt, ist es nur konsequent, in der Zentrallüftungsanlage Direktverdampfer einzusetzen. Die Technologie bietet im Zusammenspiel hier z. B. eine interessante Alternative zur konventionellen Wärmeerzeugung über fossile Energieträger bzw. Kälteversorgung durch Kaltwassererzeuger. Insbesondere in der Sanierung von Bestandsgebäuden ist bei einer höheren internen Wärmelast in der Regel auch eine leistungsfähigere Kühlung erforderlich. Die hierzu benötigten größeren Kaltwassererzeuger sind aufgrund beengter Raumverhältnisse im Technikraum oder wegen statischer Probleme nicht einsetzbar. Kommen dann Mr. Slim-Geräte zum Einsatz, muss lediglich das vorhandene Wasser-Wasser-Register im Zentralgerät gegen ein Register für den Direktverdampferbetrieb getauscht. Weitere Informationen gibt Mitsubishi Electric, Gothaer Straße 8, 40880 Ratingen, Tel.: 0 21 02 - 4 86 - 0, E-Mail: les@meg.mee.com, www.mitsubishi-les.com.

Themen

Heizung/Sanitär/Lüftung, Lüftungsanlagen / Komponenten
Quanex Building Products Corporation

Dazugehöriger Inhalt