Neuentwicklung in der Fußbodentechnik ermöglicht neue Kategorie von Spachtelmassen

Autor: Sika Deutschland GmbH

Die SCHÖNOX new H-Spachtelmassen.
SCHNELLE TROCKNUNG UND ZUGLEICH SPANNUNGSARM: DIE SCHÖNOX NEW H-SPACHTELMASSEN
Die neu entwickelte Hybrid-Active-Dry-Technologie ermöglicht erstmals die Herstellung von Spachtelmassen für Fußböden, die die besten Eigenschaften marktüblicher gipsgebundener Spachtelmassen mit denen der zementgebundenen Produkte vereinen.
 
Ein schneller Festigkeitsaufbau und eine schnelle Trocknung, minimiertes Spannungsverhalten sowie eine frühe Verlegereife durch hohes Wasserbindevermögen sind die Eigenschaften der neuen Produktreihe SCHÖNOX new H-Spachtelmassen. „Mit der von uns entwickelten Hybrid-Active-Dry-Technologie haben wir erstmals diese völlig neue Kategorie von Spachtelmassen realisieren können“, so Wolfgang Börsting, R&D Manager Global Technology Center am Standort der Sika Deutschland GmbH in Rosendahl. „Damit erreichen wir eine 100prozentige Wasserbindung in der Spachtelmasse, die bislang nicht erreichte Trocknungszeiten von sechs Stunden im Dünnschichtverfahren und 48 Stunden im Dickschichtverfahren ermöglicht. “
 
Die SCHÖNOX new H-Spachtelmassen verfügen über eine optimale Saugfähigkeit und zugleich eine gute, gleichmäßige Festigkeit sowie eine hervorragende Ebenheit. Alle Spachtelmassen sind pumpfähig und selbstverlaufend. „Die Rückmeldungen der Verarbeiter aus den Objekttests bescheinigen den ausgezeichneten Verlauf der Masse, eine hervorragende Optik und Oberfläche sowie eine gute Klebstoffanhaftung und eine sehr gute Schleifbarkeit“, fasst Thorsten Krümpel, Produkt Service Manager Fußbodentechnik bei Sika, die Bewertungen der Anwender zusammen.
 
Neue Produktreihe umfasst aktuell drei Produkte
 
Die Spachtelmasse SCHÖNOX HS 10 eignet sich zum Spachteln, Glätten, Egalisieren und Nivellieren von Untergründen unter textilen und elastischen Belägen sowie Parkett im Innenbereich. Sie eignet sich für Schichtdicken von ein bis zehn Millimetern und ist bereits nach sechs Stunden verlegereif.
 
Speziell für kritische Untergründe wie Holzdielenböden, Span- und OSB-Platten sowie Gussasphalt-Estriche wurde SCHÖNOX HS 10 F entwickelt. Diese schnelle faserverstärkte Spachtelmasse eignet sich zur Untergrundvorbereitung vor der Verlegung von Bodenbelägen und Parkett. Schichtdicken von drei bis 20 Millimetern sind bereits nach sechs Stunden verlegereif und rissüberbrückend.
 
SCHÖNOX HS 50 eignet sich für Verbund-Estriche in Schichtdicken von drei bis 50 Millimetern im Gewerbe- und Industriebereich, für Neu- und Altbauten sowie in der Sanierung und Modernisierung. Die Spachtelmasse ist ideal in Kombination mit dünnschichtigen Fußbodenheizungssystemen. Das Produkt ist nach 48 Stunden verlegereif.
 
Höhere Effizienz und Sicherheit für Verarbeiter
 
Die neuen Produkte sind mit der Premiumklasse des GEV-EMICODE EC 1 PLUS R ausgezeichnet und beschreiben damit die Grenze der technischen Machbarkeit für minimalste Emissionen. Zudem erfüllen sie die Anforderungen der RAL UZ 113 und tragen daher das Umweltzeichen Blauer Engel.
 
Sika ist deutscher Marktführer für gipsgebundene Spachtelmassen und der erste Hersteller, der unter der Marke Schönox jetzt ein Hybridprodukt auf den Markt bringt. Manfred Friedrich, Marktfeldmanager Fußbodentechnik bei Sika: „Wir sind überzeugt, dass die SCHÖNOX new H-Spachtelmassen für Verarbeiter ein Mehr an Schnelligkeit, Sicherheit und Effizienz bedeuten.“
 
 

Themen

Spachtelmassen, SCHÖNOX
Quanex Building Products Corporation

Dazugehöriger Inhalt