Tool ermittelt Einsparpotenziale einer Photovoltaik-Anlage

Autor: Stiebel Eltron GmbH & Co. KG

Je mehr Energie vom eigenen Dach im Haus verbraucht wird, umso höher das Einsparpotenzial. Das lässt sich mit dem neuen Eigenverbrauchs-Berechnungstool vom Haustechnik-Experten STIEBEL ELTRON in wenigen Sekunden komfortabel und zuverlässig ermitteln.
Eigenverbrauchs-Rechner für Sonnenstrom

Haushaltsstrom wird immer teurer. Das ist ein Grund, warum sich viele Hausbesitzer überlegen, trotz der stark gesunkenen Einspeisevergütung für selbst produzierten Strom eine Photovoltaik-Anlage zu errichten. „Und es ist ein sehr guter Grund“, ist Karlheinz Reitze, Geschäftsführer des deutschen Erneuerbare-Energien-Vorreiters STIEBEL ELTRON, sicher. „Rechnet man die Investitions- und Unterhaltskosten ein, lässt sich Strom heute mit einer PV-Anlage zu Preisen von rund 16 Cent pro Kilowattstunde selbst erzeugen.“ Da der normale Haushaltsstrom vom Energieversorger mittlerweile weit über 20 Cent pro Kilowattstunde kostet, rechnet sich der Sonnenstrom. Je mehr Energie vom eigenen Dach im Haus direkt auch verbraucht wird, umso höher das Einsparpotenzial. Das lässt sich mit einem neuen Berechnungstool in wenigen Sekunden komfortabel und zuverlässig ermitteln, dazu reichen einige wenige Angaben zum Gebäude, der möglichen PV-Anlage und dem aktuellen Stromverbrauch. 

Berücksichtigt werden die möglichen Haustechnik-Funktionen PV, Haushaltsstrom, Lüftung, Wärmepumpe, Warmwasser und Kühlung. Die Ergebnisse werden übersichtlich als Tabelle oder grafisch als Diagramme dargestellt. „Auf einen Blick wird zum Beispiel das jährliche finanzielle Einsparpotenzial deutlich, oder man lässt sich die Ergebnisse für eine 20jährige Laufzeit der Anlage präsentieren“, so Reitze. „Dabei rechnet das Tool mit absolut belastbaren Zahlen, die aber jeder Nutzer auch einfach an seine Gegebenheiten und Erwartungen anpassen kann.“
 
Das Tool ist unter www.stiebel-eltron.de im Fachpartnerbereich verfügbar. 
 
Dieser Artikel ist digital erhältlich. Bei Bedarf kontaktieren Sie bitte folgenden Ansprechpartner:
Redakteur: Michael Birke
Telefon +49 (0) 55 31 / 702 - 95 684
Telefax +49 (0) 55 31 / 702 - 95 584

Themen

Elektrotechnik, Heizung/Sanitär/Lüftung, Gebäudeleittechnik
Quanex Building Products Corporation

Dazugehöriger Inhalt