Klinkerwerke Heinrich W. Muhr GmbH & Co.KG


  • EmmerichKleveNordrhein-WestfalenDeutschland
    Fackeldeystraße 80-100
  • 02822 / 93 03 - 0
  • 02822 / 38 35
www.klinkerwerke-muhr.de
  • Über uns
  • Referenzen
  • Materialien
  • Produkte
  • Artikel
  • Veranstaltungen

 

Im Jahre 1934 gründete Herr Heinrich W. Muhr die Fa. Muhr & Söhne als Einzelfirma in Bruchwalze Krs. Olpe Muhr-Söhne Muhr.net 1937 erwarb Herr Muhr die Ringofenziegelei Bruchwalze, die 1899 erbaut wurde, aber seit einigen Jahren die Produktion eingestellt hatte. Nach erfolgreichem Aufbau (künstliche Trocknung, 2 Strangpressen) war das Ende für diese Ziegelei 1965 durch den Bau der Biggetalsperre, in dessen Staubereich sie lag, gekommen. Als Ersatz für diese Ziegelei erwarb Herr H.W. Muhr am 1.3.1956 die Ziegelei Ignatz Pastor in Emmerich, eine Ringofenziegelei zur Herstellung von Handformverblendern. Die ,,Kleifabrik Pastor" auf Spillekensward hat eine bewegte Geschichte. Johannes Pastor, geboren am 26.3.1838 in Mehr, Kreis Rees (heute Kreis Wesel) gründete um 1875 in der Wardt bei Hüthum eine Feldbrand-Ziegelei. Die Rohling aus plastischem Lehm wurden völlig ohne Hilfsmittel mit den Händen auf dem flachen Boden geformt und auf der Stelle im Freien getrocknet. Im Jahr 1885 wurde die Firma mit der Nr. 2 als zweites Unternehmen ins Emmericher Handelsregister (heute Handelsregister Kleve d.h. neue Nummer) eingetragen. Sein Sohn Wilhelm baute dann dort mit seinem Vater gegen Ende des 19. Jahrhunderts eine neue Ringofen-Ziegelei. Der Besitz ging zu gleichen Teilen an den jüngsten Sohn Ignatz und an den Adoptivsohn Johann.

Themen

Handformverblender, Formsteine , Plattenfräsen , Mauerwerk, Rohbau, Klinkerriemchen, Klinker , Pflasterklinker, Verblendklinker
Quanex Building Products Corporation

Dazugehöriger Inhalt