Wärmepumpen

Wärmepumpen

Wärmepumpe: Eine Wärmepumpe ist ein eigenständiges Heiz- und Warmwassersystem. Ihr Vorteil besteht darin, dass sie mit dem kostenlosen Energieträger Umweltwärme arbeitet. Diese kann aus der Außenluft, aus Wasser oder aus dem Erdreich stammen. Dazu wird ein thermodynamischer Prozess genutzt: In einem Rohrsystem zirkuliert ein Kältemittel mit sehr niedrigem Siedepunkt, das durch die Umweltwärme verdampft. Dieser entstehende Dampf wird mittels elektrischen Stroms als Antriebsenergie verdichtet, was wiederum den Druck und damit auch die Temperatur erhöht. So wird die Wärme mit minimalem Energieeinsatz auf ein höheres verwertbares Temperaturniveau angehoben. In einem Wärmetauscher kondensiert der Dampf und die so gewonnene Wärmeenergie wird direkt an den Heizkreislauf weitergegeben. Das Kältemittel ist wieder verflüssigt und der Kreislauf damit geschlossen – der Prozess beginnt von Neuem. Mit einem geringen Aufwand an elektrischem Strom kann so Heizwärme und Warmwasser erzeugt werden. Die Leistung einer Wärmepumpe wird in COP (Coefficient of Performance) oder JAZ (Jahresarbeitszahl) angegeben.

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen mit dem thema Wärmepumpen